Über mich

  • Geboren in 1977
  • Wohnhaft in der Stadt Solothurn
  • Verheiratet mit Monika Vollmer Michel, zwei Kinder Lukas (15) und Dominik (13)

  • Wirtschaftsstudium in St. Gallen

  • Geschäftsführer und Verwaltungsrat
    der Ypsomed Gruppe seit 2014
  • Kantonsrat von 2017 bis 2023,
    Mitglied der Finanzkommission

  • Nationalrat seit 2023

  • Mitglied des
    Militärstrategischen Stabes (Major)

Verantwortungsvoll als Unternehmer

Ypsomed ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Injektions- und Infusionssystemen für die Selbstverabreichung von flüssigen Medikamenten. Täglich nutzen über 8 Mio. Menschen Produkte von Ypsomed, um besser mit ihren chronischen Krankheiten umgehen zu können.

Weltweit beschäftigt Ypsomed rund 2’100 Mitarbeitende. Im Kanton Solothurn sind es gegen 700, aufgeteilt auf 600 in der Stadt Solothurn und rund 100 in Grenchen (Ypsotec). 2023 sollen über 100 neue Stellen in Solothurn geschaffen werden. Ypsomed hat sich das Ziel Netto-Null CO2-Emissionen gesetzt und will dieses in zwei Etappen bis 2030 und 2040 erreichen. Es ist das erste Unternehmen im Kanton, das den Grossverbraucherartikel freiwillig umgesetzt hat. Geheizt wird mit der Abwärme der Produktionsanlagen.

Verantwortungsvoll als Arbeitgeber

Ypsomed zeichnet sich durch fortschrittliche Arbeitsbedingungen aus. So schenkt das Unternehmen allen Lernenden ein GA und allen Mitarbeitenden ein SBB-Halbtax-Abonnement. Ypsomed unterstützt mehrere Kindertagesstätten und bietet flexibles Arbeiten an nach dem Motto: „Work anytime, anywhere.“

Ypsomed hat als eines der ersten Unternehmen die flexible Pensionierung eingeführt. Bei Ypsomed kann man bis 70 Jahre arbeiten. Jede/r zweite Mitarbeitende arbeitet freiwillig länger als 65. Das Unternehmen bietet aktuell 80 Lehrstellen in 12 Berufskategorien an. Für die Umsetzung moderner Arbeitsmodelle und das Engagement zur Förderung des Produktionsstandortes Solothurn wurde Ypsomed 2017 mit dem Solothurner Unternehmerpreis ausgezeichnet. Nicht zuletzt unterstützt Ypsomed bei seinen Sponsoring-Engagements in erster Linie lokale Anlässe und Vereine.

Verantwortungsvoll als Mitglied der Gesellschaft

Ich engagiere mich für die Gesellschaft in verschiedenen Bereichen an vorderster Front. So bin ich etwa seit vielen Jahren Stiftungsrat im Discherheim, einer Institution für Wohnen und Arbeiten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Ich bin auch Präsident der IG Sport Solothurn, welche das Ziel verfolgt, die Hallensportinfrastruktur im Raum Solothurn aufzuwerten. Ich bin Mitglied der Freunde des Stadttheaters Solothurn und unterstütze unter anderem die Classionata, das Theater Orchester Biel-Solothurn (TOBS) oder das Naturmuseum Solothurn. Meine Familie engagiert sich in der Kirche. Meine Frau Monika Vollmer Michel engagiert sich in verschiedenen global tätigen Organisationen im Bereich der Förderung von Nachhaltigkeit und nachhaltigem Investieren. Als Major der Schweizer Armee gehöre ich zudem dem Militärstrategischen Stab an, dem Think Tank des Chefs der Armee.

Verantwortungsvoll als Brückenbauer

Bildung und Wirtschaft gehören für mich zusammen. Deshalb engagiere ich mich u.a. als Verwaltungsrat bei Unitectra, der Technologietransferstelle der Universitäten Bern, Basel und Zürich oder im Beirat der Berner Fachhochschule Technik und Informatik, und des Campus Technik in Grenchen, um den Praxisbezug in der strategischen Planung der Institute sicherzustellen. Ferner bin ich Vorstandsmitglied von Swiss Medtech, dem Branchendachverband der Schweizer Medizintechnik, und Präsident des Forschungszentrums Diabetes Center Bern. Dieses hat zum Ziel, im Bereich der Diabetestechnologie neue und bessere Therapielösungen zu erforschen und zu entwickeln. In diesem Zusammenhang hat meine Familie drei Professuren mit Forschungsteams am sitem auf dem Insel-Campus gestiftet.